HOUSE OF JACKS unser wohnzimmer

 
SCHALE “REEF BASKET” AUS ABACA VON BOUTIK TROPIK, KERZE VON DIPTIQUE, COUCH VON MADE.COM

SCHALE “REEF BASKET” AUS ABACA VON BOUTIK TROPIK, KERZE VON DIPTIQUE, COUCH VON MADE.COM

HOUSEOFJACKS_Miriam_Noahjpg

Vom Esszimmer geht es diese Woche direkt über in unser Wohnzimmer! Die Räume sind nur durch die große, wunderschöne Flügeltür getrennt, die ich in stundenlanger Arbeit abgeschliffen und lackiert habe.

Solch eine Arbeit war für mich, ab einem gewissen Zeitpunkt des Hausausbaus, selbstverständlich. Da es nun wirklich kein Muss für die Handwerker war, sich um die dekorativen Dinge zu kümmern, sondern nur um die nötigsten Sachen, um das Haus überhaupt in unserem abgesprochenen Zeit- und Budget-Rahmen fertig zu bekommen, übernahm ich so viel ich konnte.

Circa acht Wochen gegen Ende des Hausausbaus war ich nur noch auf der Baustelle und vernachlässigte komplett alles andere, was sonst noch anstand, weil ich einfach merkte, dass es gar nicht mehr anders ging, wenn das Haus so werden sollte, wie ich es mir vorgestellt hatte. Eine wirklich harte Zeit für Familie, Job und auch die Gesundheit. Aber am Ende hat es sich ausgezahlt. Heute Abend sitze ich mit meinem Mann auf unserer mega bequemen Couch, ich schreibe diesen Blog-Beitrag und bin mehr als zufrieden mit dem, was wir hier geschaffen haben!


Die Vorher-Fotos, die ihr gleich seht, sind wieder erst fotografiert worden, nachdem schon alles rausgerissen war. Dieser ohnehin nicht riesengroße Raum war vorher ein Arbeitszimmer und ein Kinderzimmer. Geteilt in zwei Räume und eher klein als großzügig und hell, habe ich diesen Raum das erste Mal gesehen und bin natürlich von der Veränderung wahnsinnig begeistert. Wie man hier sehr gut erkennen kann, waren leider alle Glasscheiben mit innenliegenden Plastik-Sprossen versehen und zerstörten den schönen Ausblich nach draußen. Also entschieden wir, alle Glasscheiben im Haus austauschen zu lassen. Die Fenster haben wir aus Kostengründen behalten, dafür aber in einem tollen Grau lackiert. Mit dem Venti-123-Lack von SCHÖNER WOHNEN (wir haben uns für die Farbe RAL 7042 entschieden) kann man das auch easy selber machen. Wichtig ist nur, das Holz einmal vorher kurz anzuschleifen. Aber bevor ich schon auf zu viele Details eingehe hier erst mal ein paar…

VORHER/NACHHER-BILDER


SHORELINE CHAIR VON BOUTIK TROPIK, TÜR DECOR UND FUSSLEISTEN VON ORAC-DECOR

SHORELINE CHAIR VON BOUTIK TROPIK, TÜR DECOR UND FUSSLEISTEN VON ORAC-DECOR

Den Boden konnten wir ja zum Glück im Wohnzimmer und Esszimmer erhalten. Zunächst war geplant, dass wir den Boden nochmal komplett abziehen lassen, aber dafür war hinterher keine Zeit und auch kein Geld mehr übrig. Es gab vereinzelt kleine Stellen, die nicht mehr schön aussahen, wie zum Beispiel der Durchgang bei der Schiebetür. Dort stand der Arbeitsstuhl vom Vorbesitzer und hat ganz schön ordentlich den Boden zerkratzt. Tatsächlich haben wir solche Stellen einfach mit einem Zaubermittel aus dem Baumarkt “Polyboy - Parkett Pflege” komplett wieder hinbekommen.

Auf dem Foto Richtung Tür sieht man toll den Vorher/Nachher- Unterschied der Türblätter und Beschläge. Wir haben sie komplett erhalten und keine Tür im Haus, außer im Keller, ausgetauscht. Unfassbar, was es hermacht, wenn man nur ein paar tolle ORAC-Decor Leisten aufklebt und schöne Türklinken kauft, oder? Tolle Tür- und Fensterbeschläge könnt ihr übrigens über Amazon finden!

Alte_Villa_Berlin-Wendenschloss

Natürlich macht die Wandfarbe hinterher viel aus. Im Wohnzimmer habe ich mich für “Pastelliges Grau” von SCHÖNER WOHNEN Farbe entschieden. Eine dezente Farbe, die jedoch total viel hermacht, wenn man sie im Kontrast mit den weißen Türen und Fußleisten sieht. Außerdem sieht es immer schön aus, wenn man zur weißen Decke auch einen kleinen Streifen Weiß lässt. Gerade bei Altbaudecken, die nicht immer hundert Prozent gerade sind, sieht es so viel edler aus und komischerweise lässt es die Decke auch eher höher als niedriger wirken. Die Farbe ist auch so schön neutral, dass man bei der Hängung von Kunst relativ frei mit Farben ist, wie ihr bei meiner bunten Bilderwand seht. Viele Bilder im Haus habe ich über meine Freundin Lila von “Kunst 100” bezogen. Sie war einen ganzen Tag bei uns und hat mit mir aus alten und neuen Stücken ein buntes Potpourri an Kunst zusammengestellt. So ist zum Beispiel das Bild links von einem meiner Flohmarktbesuche, das oben von der Künstlerinnen “Evelyn Weigert” die Lila vertritt und die genauso witzig und bunt malt, wie sie sich auch selber auf Instagram inszeniert, und das untere habe ich selber gemalt, nach einer Vorlage von Pinterest. Also Kunst muss nicht immer gleich Tausende von Euro kosten. Wenn man kreativ ist, bekommt man auch solche Wände zusammen, ohne dass man daran pleite geht.

MADE.COM

Warum ich mich aber primär für das pastellige Grau an den Wänden entschieden habe, war unsere rost-orangefarbene Couch, in die ich mich bei meinem Besuch im Showroom von MADE.com untersterblich verliebte! Sie sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch extrem gemütlich und ein Grund, warum ich die ganze restliche Deko an das gute Stück anpassen wollte.
Wer MADE.com noch nicht kennt, sollte unbedingt mal ein Blick auf die Website werfen! Hier findet ihr wundervolle Interior-Inspirationen und wunderschöne Möbel zu erschwinglichen Preisen. Das junge Design Brand hat seine Wurzeln in London. Erst seit 2015 liefern sie ihre Produkte nach Deutschland und seit 2017 auch nach Österreich. Das MADE-Design Team kreiert wöchentlich neue Home Accessoires und Designmöbel und dank einer modernen Herstellungskette ermöglichen sie aktuelle Einrichtungstrends zu tollen Preisen. “Wir produzieren erst, wenn eine gewisse Menge bestellt wurde und sammeln keine Unmengen an Produkten in einem Lager an”, ist ihr Motto. Daher kann es manchmal sein, dass man auf sein Lieblingsteil bis zu zwölf Wochen warten muss, aber andere Stücke gibt es mit Express-Lieferung.

MADE_COM.JPG

Unsere Couch war in null Komma nix da, genauso wie das Sideboard, das ihr vor Kopf seht (unter dem Spiegel). Ein total cooles Teil, das für mich perfekt zum Verstauen von unschönen Sachen und wiederum zum Displayen von tollen Bildbänden oder schönen Vasen ist. Wie ihr seht, existierte auf dem linken Foto, das meine Fotografin Sophia zuletzt machte, die Heizungsverkleidung noch nicht. Auf dem Bild rechts seht ihr den aktuellen Zustand. Das Einzige was mir noch fehlt, sind schöne Vorhänge. Aber ich finde es so schwierig, passende Farben zu finden, dass ich sie mir gerne anfertigen lassen möchte - mache ich sobald alles andere abgeschlossen ist und man sich mehr Geld für die feinen Details rausnehmen kann ;-)

HOUSEOFJACKS_made.com_Boutik_tropik

BOUTIK TROPIK

Und nun muss ich noch zu den schönsten Accessoires im Raum kommen, die euch sicher schon aufgefallen sind. Speziell auf dem rechten Bild sieht man das Quartett meiner vier Lieblinge, den Stuhl, die Lampe, das Kissen und die Obstschale, wunderschön. Eigentlich müsste man die Stücke in einen leeren Raum stellen und sie den ganzen Tag bewundern, so einzigartig schön sind sie! Aber auch in meinem Interior-Mix aus Farben, Mustern und Materialien haben sie einen ganz besonderen Ort gefunden und passen perfekt rein.

Boutik_Tropik_Wohnzimmer.jpg

Ina Küper-Reinermann arbeitete damals als Lifestyle-Redakteurin für Magazine wie Elle, Myself, Cosmopolitan und Bunte, wo sich auch schon unsere Wege kreuzten. 2005 lernte sie ihren Mann Erik kennen, ein Philippiner, der sie in eine andere Welt einlud. Sie merkte sofort, dass sie unbedingt ein Stück der philippinischen Kultur nach Deutschland holen wollte und startete gemeinsam mit Erik BOUTIK TROPIK. Hier findet ihr wunderschönste Interior-Stücke von Künstlern der Philippinen. Wir schrieben schon seit einiger Zeit auf Instagram, weil ich sooo unbedingt diesen wunderschönen Stuhl haben wollte. Jetzt sind es mit die wundervollsten Stücke, die unser Haus schmücken und jeder Gast spricht mich darauf an. Wie wundervoll, wenn man die Menschen und Stories hinter einem Produkt kennt und man die Qualität dadurch noch viel mehr schätzen kann. Hier ein kleiner Auszug von ihrer Website aber schaut unbedingt selber vorbei www.boutik-tropik.com und lasst euch auch von ihrem schönen Instagram Feed (@boutiktropik) inspirieren! Mit dem Code: “miriamjacks” bekommt ihr aktuell 10% auf alle Produkte!

 
Boutik_Tropik_INA_ERIK.jpg
 

Na und wenn man für die einen tollen Sachen etwas mehr Geld ausgibt, muss man natürlich an einem anderen Ende wieder sparen! ;-) Daher noch ein toller Tipp, zumindest für alle Berliner. Bei Moabiter Möbel (Alt-Moabit 109) findet ihr B-Ware und Retouren von Westwing und Co. zu sehr günstigen Preisen. Dort habe ich auch den Teppich und den Tisch gefunden.
Da freut sich auch Noah weil immerhin noch ne Tüte Süssigkeiten für ihn drin war!

Bis zur nächsten Woche, wenn es weiter geht mit einer weitere Home Story von “HOUSE OF JACKS”

Eure Miriam

Wohnzimmer_Detail_HouseofJacks.jpg
Noa+Miri_HOUSEOFJACKS.jpg

FOTOS: SOPHIA LUKASCH, MADE.COM, BOUTIK TROPIK
TEXT: MIRIAM JACKS
STYLING: AMERICAN VINTAGE

 
Miriam Jacks2 Comments