WEDDING WEEKEND die perfekte hochzeit teil 2

 
JACKSbeautyline_Wedding.jpg

Endlich war es soweit! Der große Tag war gekommen! Nach monatelanger Planung und viel Stress in den letzten Tagen vor der Hochzeit, hieß es nun: Durchatmen und entspannen!
Das ist meist auch der Moment, in dem man richtig nervös wird, weil es kein Zurück mehr gibt ;-) Jetzt kann nichts mehr geändert oder umgeplant werden. Nun sollte man versuchen tief durchzuatmen, sich auf seinen Trauspruch konzentrieren und die Pinseleinheiten des Make-up Artists genießen. Das war bei meiner Schwester Rose jedoch einfach unmöglich. Ihr fielen tausend Sachen ein, die sie "noch schnell" allen möglichen Leuten zurufen musste. Des Weiteren sah sie schon die ganzen Gäste eintrudeln, als diese an ihrem Fenster vorbei gelaufen sind. Von Entspannung konnte also keine Rede sein.

Nichts desto trotz musste ein schönes Make-up her!

Hochzeits_Make-up.jpg
Wedding_Makeup_JBL.jpg

Wichtig beim Braut-Make-up ist immer, die Person nicht zu verändern, sondern ihre schönsten Seiten herauszustellen. Essentiell dafür sind Highlighter und wasserfeste Mascara! Denn schon wenn das Make-up fertig ist und die Braut in ihr Kleid schlüpft, kommen meist die ersten Tränchen. Und Tränen, die sich durch eine dicke Foundation-Schicht kämpfen und dort Spuren hinterlassen, sehen nicht so schön aus.

Also beim Make-up immer natürlich bleiben und auch die Nägel und Lippen in dezenten Tönen halten. Ich entscheide mich meistens für einen Hauch von Gloss, damit der Bräutigam und die Gratulanten nicht voller Lippenstift sind. Mein allgemeiner Tipp hier ist, sich rechzeitig um einen guten Make-up Artist und Hairstylisten zu kümmern, der im besten Fall an dem Tag zu dir kommt. Die Preise fangen da bei ca. 350 Euro an, jedoch ist es das auch wirklich wert, wenn du dich rundum wohlfühlen und dich auf deinen Hochzeitsbildern so schön empfinden kannst wie sonst nie! Um einen guten Artist zu finden, solltest du dich bei Freunden, Bekannten und Familie umhören. Hier sind Empfehlungen Gold wert. Wenn du den Artist selbst nicht kennst, solltest du unbedingt ein Probeschminken vereinbaren! 

Als das erste Glas Schampus wirkte, wurde Rose etwas ruhiger und freute sich so sehr, endlich ihren Traum von Brautkleid anziehen zu dürfen. Das Kleid ist natürlich mit eines der wichtigsten Dinge für die Braut und auch Rose träumte seit sie ein kleines Mädchen war von solch einem Kleid. Das Brautkleid sollte ein Geschenk von meiner Mutter sein, also machten sie sich zehn Monate vor der Hochzeit das erste Mal auf die Suche nach dem perfekten Traum in Weiß. Sie waren jedoch von den Stores in Berlin ziemlich enttäuscht, denn entweder waren diese vollkommen überteuert und sie wurden nur belächelt, wenn es hieß "Wir wollen maximal 1000€ ausgeben" oder ihnen gefiel schlichtweg die Auswahl überhaupt nicht. Meine Schwester Juli brachte sie letztendlich auf die Idee, bei der polnischen Designerin Anna Kara zu schauen, wo auch sie ihr Kleid hat anfertigen lassen. Also machten wir einen Familienausflug nach Stettin, wo Rose zwar nicht bei Anna Kara fündig wurde, dafür aber im Store Pretty Womanwo sie ein schönes Kleid nach dem anderen fand. Sie entschied sich schließlich für ein Kleid von Mia Lavi, für unglaubliche 800 Euro! Dabei wurden sogar noch vor Ort der Rückenauschnitt und die Farbe individualisiert! Für das gleiche Kleid hätte sie hier in Deutschland weit über 2000 Euro bezahlt. Ein Ausflug nach Polen lohnt sich also auf jeden Fall!

Brautkleid_MiaLavi.jpg

Rose hatte an so viele schöne Details gedacht, wie zum Beispiel an die tollen Bügel mit personalisierter Karte, die sie für unsere Kleider bestellt hat. (Hier ist der Link zum Shop!)

Hochzeits_Bügel_Etsy.jpg
Kleiderbügel_Braut_Hochzeit.jpg

Oder an die Geschenke für den Brautvater sowie den Trauzeugen, die sie liebevoll zusammenstellte. Solche Geschenke sind natürlich eine schöne Aufmerksamkeit und ein kleines Dankeschön, gerade, wenn die Beschenkten viel geholfen oder finanziell unterstützt haben. 

Trauzeugen-geschenk.jpg
Bräütigam_Trauzeugengeschenkjpg.jpg
Getting_ready_Wedding.jpg

Nachdem Roses Make-up fertig war und sie in ihr Brautkleid schlüpfte, blieb auch mir noch kurz Zeit mein Kleid anzuziehen. Das hatte ich mir schon vor Monaten in New York bei Reformation gekauft. Zum "krönenden" Abschluss durfte ich der Braut den wunderschönen Blumenkranz aufsetzen. Die Kränze für Rose und für die Blumenmädchen sowie den Brautstrauß hat Carolin Seiler von Blumenfräulein gemacht, die eine enge Freundin von Juli ist. Gerade hier sollte man unbedingt den gleichen Geschmack haben, damit man hinterher nicht den Brautstrauß auseinander nehmen muss, weil einem die Hälfte der Blumen nicht gefällt. Das schöne Ringkissen hat übrigens auch Caro gefertigt. Wie schon bei der ganzen Vorbereitung ist es wirklich immer super, so begabte Menschen zu kennen.

Blumenmädchen_Kränze.jpg
Ringkissen.jpg

Und dann ging es los! Puh, war ich für Rose mit aufgeregt, als dann plötzlich noch last minute ihre Schnalle am Schuh kaputt ging! Zum Glück war Trauzeugin Anna bestens für den worst case gerüstet und reparierte den Schuh im Nu. Zu "Can't help falling in love", gesungen von der Sängerin Alice Rose, führte unser Papa Rose dann zum Altar, wo die Traurednerin Linda sie und die Gäste begrüßte.

Here_Comes_the_bride.jpg
Traurednerin_Linda_Singer_Alice.jpg
Alice_Rose_Music.jpg
Freudestraenen

Die ganze Zeremonie war so ergreifend und schön; Zum Glück gab es für alle Taschentücher sowie einen Fächer und Seifenblasen, die Rose hier bestellt hat. 

Eine gute Traurednerin zu finden, ist auch ein wichtiger Punkt, der lange vor der Hochzeit abgehakt sein muss. Denn schließlich ist das mitunter der wichtigste Moment des ganzen Wochenendes und sollte auf jeden Fall von jemandem durchgeführt werden, der gut sprechen kann. Es muss natürlich keine professionelle Traurednerin wie Linda Tillmann sein, auch ein Verwandter oder ein guter Freund können die Zeremonie abhalten, aber seid euch sicher, dass diese Person nicht ins Stottern kommt bei den ganzen Emotionen und dem dazugehörigen Lampenfieber. 

Die Sängerin Alice Rose hat Rose beim Spaziergang mit Robert und ihrem Sohn Jasper in Friedrichshain beim Straßenkonzert entdeckt und kurzerhand angesprochen, nachdem sie sich in in ihre Stimme verliebt hatte. Solche Momente bleiben für immer und Rose schwelgt nun jedes Mal in Erinnerungen, wenn sie sie wieder irgendwo auf der Straße spielen hört. 

Trauung_Wedding.jpg

Die beiden haben die Trauung zu etwas wirklich Besonderem gemacht. Linda hat einfach die perfekten Worte gefunden, die Kennlern-Story sehr lustig erzählt und auch mal eine Träne kullern lassen, als das Paar sich seine Trauschwüre sagte. Auch die Trauzeugen zeigten sich von ihrer besten Seite und gaben den beiden wunderschöne Worte mit auf den Weg in die Ehe. Hach herrlich, dieser überkitschige Moment, der niemals zu Ende gehen soll. 

Trauung_Altar.jpg

Danach ging es an das Kuchenbuffet im Garten. Und ab hier hieß es für mich auch nur noch entspannen und den Rest des Tages genießen. Die Stimmung im Garten war herrlich, die Kinder konnten Pony reiten, hatten zwei Nannys, die reichlich Spiele mitgebracht hatten und endlich konnten sich alle Erwachsene über die tolle Deko, das wunderschöne Brautpaar sowie die neusten Family News austauschen.

Auch zum Kuchenbuffet gibt es noch einen kleinen Spartip von mir: Die Hochzeitstorte haben wir auf jeder Hochzeit einfach ungeschmückt bestellt und die schöne Blumendeko und die kleine LOVE- Deko selbst angebracht. Das kostet dann nämlich nur die Hälfte und wird zu 100 Prozent so, wie ihr euch das vorstellt. Auch hierfür gibt es tolle Inspirationen auf Pinterest. Natürlich ist es auch total ok, ein paar Omis und Tanten zu fragen, ob sie ihren Lieblingskuchen mitbringen können, das spart nochmal viel Geld. 

Hochzeitstorte.jpg
Wasserbar_Hochzeit.jpg
Kuchentafel_Hochzeit_Berlin.jpg
Sisters_Wedding.jpg

Unser Geschenk von Juli, mir und unseren Männern für Rose und Robert war übrigens die Fotografin Anne Freitag.
Rose hatte sie auf einer Hochzeitsmesse kennengelernt und wir haben dann den Rest eingetütet. Das war ein wirklich tolles Geschenk, weil das Paar so wunderschöne Fotos von seinem Tag hat und sich noch ewig daran erinnern kann. Für einen Fotografen sollte man schon etwas mehr Geld in die Hand nehmen, denn letztlich ist es einfach so viel wert, solche tollen Fotos von der Hochzeit zu haben. 

Festhalten könnt ihr die Fotos anschließend in einem Fotoalbum von OnceUpon, dort bekommt ihr noch bis Ende des Monats 20% auf die Bücher mit dem Code: "miriamjacks20". Ich habe es leider bis heute (ich habe vor sieben Jahren geheiratet) nicht geschafft, eins zu machen und bin todtraurig darüber. Allerdings habe ich es mir jetzt nochmal fest vorgenommen, schließlich geht es mit der App wirklich spielend leicht. 

Once_Upon_Buch.jpg
Scheune_Hoflandlust_Hochzeit.jpg

Abends gab es dann noch ein gesetztes Essen von der Berliner Köchin Laura Iriando mit anschließender Party bis morgens um fünf Uhr. DJ Dan Dinero hat super Musik aufgelegt und so sind alle nach einem langen, aber wunderschönen Tag total müde und happy ins Bett gefallen. Sonntag haben wir alle zusammen das Wochenende bei einem Kater-Frühstück ausklingen lassen und den Hochzeitstag nochmal Revue passieren lassen. Es war einfach perfekt und die ganze Anstrengung hat sich absolut gelohnt! 

HAPPY END! :)

 

PHOTOS:  ANNE FREITAG UND PRIVAT
REDAKTION: MIRIAM JACKS & CARMEN DÖRFLER
LOCATION: HOF LANDLUST, LÖWENBERGER LAND, OT FALKENTAL

Carmen Dörfler