LOOK OF THE WEEK office style

 
Miriam_jacks_bilderwand_juniqe_office_design.jpg

In unseren eigenen vier Wänden wollen wir uns wohlfühlen, denn der Wohlfühlfaktor des eigenen Heims ist eine essentielle Angelegenheit. Daher lohnt es sich, ab und zu ein wenig Energie in die Inneneinrichtung zu stecken. Mit dem zweiten Zuhause, dem Büro, sind es sozusagen zwei mal vier Wände, die uns ständig umgeben. Diese schreien danach, gestaltet zu werden. Umso größer war die Freude, als Juniqe uns vergangene Woche ermöglichte, zu diesem Zweck die Räumlichkeiten unseres Office zu schmücken. Juniqe ist ein Online Shop, der sich zum Ziel gesetzt hat, Kunst und Design für jedermann zugänglich zu machen - und zwar für kleines Geld. Das Besondere am Konzept von den drei jungen Design-Enthusiasten, die Juniqe ins Leben gerufen haben: Die Produktion der Ware erfolgt individuell auf Bestellung. So kann jeder zum Kunstbesitzer werden. Außerdem könnt ihr bei Juniqe Wohnaccessoires, Mode und Schreibwaren shoppen. Es lohnt sich wirklich, einen Blick auf die spannende Auswahl an Künstlern zu werfen, die bei Juniqe vertreten sind. 

Miriam durfte sich hier Bilder aussuchen - die perfekte Möglichkeit, um das Office neu erstrahlen zu lassen. Bilder sind ein Muss für eine liebevolle Raumgestaltung. Miriam hat euch bereits in dem Video zum Atelier by Loréal Paris erzählt, dass sie es liebt, Räume einzurichten. Wenn ihr auch gerne Kunst an eure Wände bringen wollt, haben wir hier ein paar Tipps für die perfekte Bilderwand:

Miriam_jacks_bilderwand_juniqe_office_design_moodboard.jpg

1.     Die Bilderauswahl

Natürlich wählt ihr die Bilder nach eurem Geschmack aus. Immerhin werdet ihr diese nun häufiger sehen. Außerdem könnt ihr darauf achten, dass sie zu dem Stil eurer sonstigen Inneneinrichtung passen. In unserem Fall ist das Ergebnis der Bilderwand eine Mischung aus stimmigen Elementen und spannenden Brüchen. Um zu schauen, welche Bilder gut zusammenpassen und Größenverhältnisse abzuschätzen, hat Miriam im Vorhinein ein Moodboard auf ihrem Computer erstellt. Dies macht vor allem bei einer großen Bilderwand Sinn, da ihr so schauen könnt, wie eure Anordnung im Gesamtbild ausschauen wird. Thematisch dreht sich bei uns alles um Frauenpower, Reisen und Pflanzen. Um dem Betrachter eine interessante Vielfalt zu bieten, könnt ihr zum Beispiel eine Mischung aus Fotos, Zeichnungen und Typografie nutzen. Außerdem sorgen verschiedene Bildgrößen für eine Abwechslung. Farblich haben wir die Bilder auf die Wandfarbe abgestimmt – wir mögen es pastellig! Auch Schwarz-Weiß- Bilder sind universell einsetzbar.

2.     Die Hilfsmittel

Um euch gut vorzubereiten, schaut nach den passenden Nageltypen. Unsere Nägel waren beispielsweise etwas zu lang und Miriam musste kurzerhand improvisieren. Am besten testet ihr vor dem Kauf der Nägel einmal, wie weit ihr die Nägel in eure Wände schlagen könnt. Wenn die Bilder sehr massiv sind, bieten sich natürlich Schrauben und Dübel zur Anbringung an. Die Nagelgrößen variieren mit den Bildgrößen – für kleinere Bilder benutzt ihr kürzere Nägel mit kleineren Köpfen und umgekehrt. Abgesehen von den Nägeln benötigt ihr Hammer, einen Zollstock, einen Bleistift und eine Leiter. Ihr könnt es auch wie Miriam machen und euch auf einen Hocker stellen.

Miriam_jacks_bilderwand_juniqe_office_design_hängung.jpg
Miriam_jacks_bilderwand_juniqe_office_design_versand.jpg
Miriam_jacks_bilderwand_juniqe_office_design_teamwork.jpg

3.     Das Team

So richtig Spaß macht die Hängung der Bilder mit mehreren Leuten. Im Kreis von unserer Mädels-Crew konnten wir gezielt Arbeit teilen: Miriam war für das Messen, Hämmern und Anbringen zuständig, während der Rest mit Rat und Tat beiseite stand. Immerhin geht alles viel schneller, wenn andere ein Auge darauf haben, ob alles gerade hängt und Hilfsmittel anreichen können. Mit der richtigen Musik im Hintergrund wird eine Bilder-Hängung so zu einem spaßigen Event. Aber natürlich bietet die Gestaltung so einer Wand auch die Grundlage für Meinungsverschiedenheiten. Wir haben verständnisvoll über den Witz gelacht, dass man die Bilder gemeinsam mit seinem Partner an den Nagel hängen sollte, wenn man das Gleiche mit der Beziehung vorhat.

Miriam_jacks_bilderwand_juniqe_office_design_DIY.jpg
Miriam_jacks_bilderwand_juniqe_office_design_petersburg_hängung.jpg

4.     Die Hängung

Eine komplette Wand mit Bildern zu bestücken, ist nicht nur ein Arbeitsaufwand sondern kostet auch Geld. Daher empfehlen wir, im Vorhinein zu überlegen, wie ihr die Bilder anordnen wollt. Die neun schönsten Hängungen für Bilder könnt ihr hier im Artikel von Juniqe nachlesen. Miriam hat sich für die Salaonhängung entschieden – das geordnete Chaos. Nach dieser Art werden die Bilder mithilfe von verbindenden Prinzipien aufgehängt, zum Beispiel in gleichen Rahmen. Wir haben außerdem ähnliche Abstände gewählt und uns an einer unsichtbaren Hilfslinie orientiert. Ziel ist es, bei Betrachtung der Bilderwand eine gewisse Ruhe für das Auge zu schaffen.

5.     Et Voilà

Nun könnt ihr eure Bilderwand bestaunen. Falls ihr noch auf der Suche nach passenden Bildern seid, lohnt es sich auf jeden Fall, bei Juniqe vorbeizuschauen. Hier gibt es eine große Auswahl an schönen Wandbildern, ob gerahmt, auf Leinwand oder als Druck. Lasst euch inspirieren!

Miriam_jacks_bilderwand_juniqe_office_design_teamwork.jpg

HIER GEHT ES ZU UNSERER AUSWAHL

Tricia 1 - Jannick Boerlum - Gerahmtes Poster
Pacific Ocean - Gerahmtes Poster
Beach Girl - Gerahmtes Poster
Lovely leopard - Gerahmtes Poster
Leaves - Gerahmtes Poster
GRL - Gerahmtes Poster
Palm Springs - Gerahmtes Poster
Create - Gerahmtes Poster
Whats New Pussycat - Gerahmtes Poster
Palm Shade 2 - Gerahmtes Poster
Beauty Begins - Gerahmtes Poster
Middle Of Nowhere - Gerahmtes Poster
 

Gutschein_juniqe_gewinne_gewinnspiel_bilderwand_miriam_jack.jpg

Gemeinsam mit Juniqe verlosen wir einen Gutschein im Wert von 50,00 €, damit du deinem Traum einer Bilderwand näher kommst.

Alles, was du dafür machen musst, ist die folgende Frage im Kommentar unter diesem Artikel bis zum 23.08.2017 zu beantworten.

Für welche Hängung hat sich Miriam in unserem Office entschieden?

Fotos: Sophia Lukasch 

Outfit: APRIL FIRST

Bluse: ULLA JOHNSON / Etienne Blouse

Hose: MASSCOB /  Masscob Culotte