MUMMY INTERVIEW mit miriam jacks

 

Als Make-up Artist und Geschäftsfrau bin ich seit über elf Jahren ein absoluter Workaholic. Mutter zu werden, ist eine ganz neue Herausforderung für mich. Nun heißt es auf einmal, umdenken. Es geht nicht nur noch um mich und mein Business. Ich muss mir regelmäßig Ruhezeiten gönnen und viel bedachter an Entscheidungen herangehen als vorher. 

So wie ich mich kenne, werde ich niemals „nur“ Hausfrau und Mutter sein. Ich werde mein Bestes geben, Baby, Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen. Es gibt so viele andere Frauen, die es vor mir geschafft haben, also werde ich das auch hinbekommen. Außerdem ergeben sich auch wieder viele tolle neue berufliche Möglichkeiten. Die letzte Zeit war sehr spannend: Fotoshootings zum Thema „Mummy Glow“ für die myself, jede Menge Beauty-Interviews in Zusammenarbeit mit L’Oréal Paris (Anmerkung: Miriam Jacks ist seit 2011 National Make-up Artist für L’Oréal Paris.) Außerdem kann ich jetzt auch meine große Leidenschaft, nämlich Interior Design, ausleben. Das Kinderzimmer einzurichten war mir eine riesengroße Freude. Natürlich werden mir als Beauty-Expertin jeden Tag Fragen zum Thema Schwangerschaft gestellt. Einige davon teile ich hier im Interview.

Miriam_Jacks_Schwanger_Myself_Babybauch

Hat sich deine Haut verändert und pflegst du sie jetzt anders?  
Gerade am Anfang der Schwangerschaft war die Haut deutlich unreiner und auch trockener. Ich habe sonst eine sehr unempfindliche Haut und musste zum Glück nie viel machen. Seit Beginn meiner Schwangerschaft habe ich eine noch regelmäßigere Beauty-Routine eingehalten. Ich mache mindestens ein bis zwei leichte Peelings in der Woche, benutze jeden Morgen und Abend das Mawi Love Serum 02 gegen Rötungen, außerdem eine Tages- und Nachtpflege. Den Körper öle ich zweimal am Tag gründlich ein, dadurch habe ich auch noch keinen einzigen Schwangerschaftsstreifen.

Darf man während der Schwangerschaft wie gewohnt zur Kosmetikerin gehen? 
Ja, darf man und sollte man auch! Jedoch ist es wichtig, dabei auf die Behandlungsmethode zu achten. Die reguläre Wellness-Gesichtsbehandlung mit Ausreinigung ist für mich mindestens einmal im Monat ein absolutes Muss.

Muss man auf Make-up-Produkte verzichten? 
Ich schminke mich nach wie vor sehr gerne und benutze alles wie zuvor. Die Produkte heutzutage haben alle so gute Inhaltsstoffe, da muss man sich absolut keine Sorgen machen. Wer jedoch ausschließlich Organic-Produkte benutzen möchte, wäre mit Und Gretel perfekt aufgehoben!

 
 
Miriam_Jacks_Schwanger_Babybauch_Pflegetipps

Gibt es ein paar Schminktipps, wie man überschüssige Pfunde wegschminkt oder auch eine schlaflose Nacht wegzaubert? 
Contouring ist eine absolute Geheimwaffe. Dafür verwendet man am Besten ein Make-up oder ein Puder in einem kühlen Taupe-Ton. So kann man perfekt Wangen, Nase und Kinn schmaler wirken lassen (hier der Link zum Video). Auch Concealer hilft immer, gerade wenn er einen eher pfirsichfarbenen Unterton hat, um dunkle Augenschatten zu kaschieren. Knallige Lippen lenken perfekt von allen Unebenheiten ab und lassen einen schnell wieder schön frisch aussehen.

Darf man die Haare überhaupt noch färben?
Ich persönlich fühle mich mit ungefärbten Haaren nicht wie ich selbst und verzichte daher nicht aufs Färben. Allerdings ist heftiges Blondieren der Ansätze und zu aggressive Farben sicherlich nicht zu empfehlen. 

Muss man auf Inhaltsstoffe bei der Kosmetik achten?
Bei der pflegenden Kosmetik und auch bei den Shampoos achte ich darauf, dass sie keine Parabene oder Silikone enthalten. Ich liebe Pflegeprodukte von True Organic, denn sie sind zu 100 % organic. Auch bei den Shampoos schaue ich momentan darauf, dass sie so pure Inhaltsstoffe wie möglich beinhalten.

 

 
Lisa Buchholz