SARAH JÄGER

 
 

 

Du bist bereits seit vielen Jahren Make-up Artist und Hairstylistin. Wie hat alles angefangen?
Meine Reise als Hair & Make-up Artist startete mit einer Ausbildung als Friseurin. Die Leidenschaft für Make-up und Styling führte mich nach München und Wien, wo ich mir durch Schulungen und als Mitwirkende des Hairdreams Artistc Teams mehr Wissen und Können aneignen durfte. Bei Pro Sieben Sat 1. schnupperte ich dann zum ersten Mal richtige Bühnen- und Studioluft. 

Auf was kommt es dir bei deiner Arbeit besonders an?
Ich will immer so professionell wie möglich arbeiten und dabei meine Fantasie nicht verlieren.

Ich habe gesehen, dass du ein richtiges kleines Booklet als Visitenkarte hast – so etwas macht natürlich immer einen tollen Eindruck. Wie wichtig ist es für einen Make-Up Artist, einen professionellen Auftritt mit vollständiger CI zu haben?
Artist ist ein so unglaublich großer Begriff mit so vielen verschiedenen Facetten. Es ist sehr wichtig, als Make-up Artist und Hairstylist immer auch seine Persönlichkeit widerspiegeln zu können. Ich bin etwas „old school“: Ich liebe es, noch richtig etwas in der Hand zu halten, zu spüren und ertasten zu können. Deshalb habe ich mich entschieden, mit der Hilfe eines großartigen Grafikers (Christoph Maurer/Just- another-artist) ein Booklet sowie Flyer und Visitenkarten mit individuellem, minimalistischem Design zu entwerfen. So kann ich einen professionellen Eindruck hinterlassen – meine Homepage gehört dabei genauso dazu wie gutes Marketing-Material.

Regelmäßig schminkst du auch viele sehr bekannte Promis. Mit wem hat dir die Zusammenarbeit bisher am meisten Spaß gemacht?
Annemarie Carpendale begleite ich schon seit vielen Jahren als Hair and Make-Up-Artist für verschiedene TV-Formate, Events und Shootings. Auch privat stehen wir uns sehr nahe, durch viele gemeinsame Projekte und neue Herausforderungen wächst man als Team zusammen und es entwickelt sich eine wunderbare Freundschaft. Vertrauen und stetiger Wachstum der Kreativität ermöglichen eine ganz besondere Zusammenarbeit.

Für welchen Make-up Look Stehst du? Was ist dir beim Stylen einer Person besonders wichtig?
Die Base ist für mich das Wichtigste eines Make-up Looks. Spielen mit Farbtönen und Texturen, Schattieren, Ausgleichen und Hervorheben, Akzente setzen und die Natürlichkeit der Haut herauszuarbeiten macht mir am meisten Spaß! Als leidenschaftlicher Hairstylist ist mir ein glänzendes, gepflegtes und schönes Haar natürlich auch sehr wichtig.

Und privat?
Die vielen verschiedenen Möglichkeiten, sich mittels Hairstyling und Make-up auszudrücken, machen mir auch privat viel Spaß. Die Vielfalt an Mode begeistert mich außerdem immer wieder aufs Neue! Wichtig ist mir dabei vor allem Individualität. Bei Jobs bin aber immer eher wie ein Designer: Damit die Arbeit für sich steht, sollte der eigene Look lieber klassisch und clean sein.

Woher nimmst du deine Inspiration?
Meine Inspiration schöpfe ich aus den Gegebenheiten des Lebens. Eindrücke aus der Schönheit der Natur in Kombination mit kulturellen Einflüssen und Kunst beeindrucken mich sehr. Styling ist ein so großartiges Thema, um sich stetig immer wieder weiterentwickeln zu können.    

Gibt es einen Künstler, den du ganz besonders bewunderst?
Terry Richardson verkörpert in seinen Arbeiten die Lebendigkeit der Fotografie. Er ist ein wahrhafter Künstler, den ich sehr schätze! 

Hast du auch ein Make-up Artist-Vorbild?
Durch meine langjährige Zusammenarbeit mit vielen Artisten hatte ich das große Glück, ganz viele besondere Menschen und Künstler kennenzulernen. Jeder hat seinen ganz individuellen Style, um seine Looks zu kreieren. Ich liebe es, in großen Teams zu arbeiten und sich mit anderen Artisten auszutauschen. Deshalb sind viele meiner Kolleginnen und Kollegen Vorbilder für mich: In diesem Job ist es wichtig, sich gemeinsam weiterzuentwickeln. Pat Mc Grath beispielsweise ist eine großartige Make-up Artistin und ich liebe ihre Looks!

Warum ist der Beruf des Make-Up Artist dein Traumjob?
Ich bin meinem Herzen gefolgt! Magazine durchzustöbern und der Fantasie freien Lauf zu lassen, neue Abenteuer anzugehen und niemals stehenzubleiben macht diesen Beruf für mich zum Traum!

 
Lisa Buchholz